Chromium update und kein flash mehr und google sign in geht auch nicht mehr.

von Christian

Da ich Debian unstable user bin und obendrein auch noch chromium user staunte ich so eben nicht schlecht als mein chromium ploetzlich pepperflash nicht mehr geladen hat und obendrein auch noch die Meldung kam, ich sei mit meinem Browser nicht mehr angemeldet.

Ok, auf Flash kann ich inzwischen ziemlich gut verzichten doch dass meine Bookmarks nicht mehr gesyncht wurden und die offenen Tabs ebenso nicht, das war dann weniger gut.

Ein Anmeldeversuch bei google ergab immer "Service unavailable". Nicht wirklich gut.

Die Loesung war dann doch mit intensiver Recherche verbunden, aus denen dann eine doch so einfache und simple Loesung entstand. Chromiun wurde auf ein handling von /etc/chromium.d anstelle von /etc/chromium/default umgestellt.

Loesung fuer den API Key in chromium eine neue Datei /etc/chromium.d/googleapikeys:

export GOOGLE_API_KEY="AIzaSyCkfPOPZXDKNn8hhgu3JrA62wIgC93d44k"
export GOOGLE_DEFAULT_CLIENT_ID="811574891467.apps.googleusercontent.com"
export GOOGLE_DEFAULT_CLIENT_SECRET="kdloedMFGdGla2P1zacGjAQh"

Das mit pepperflash war dann auch nur noch eine Marginalitaet, dieses hat naemlich in der Vergangenheit die Datei /etc/chromium/default angepasst und seine Daten einfach rein geschrieben. Diese packen wir nun in eine neue Datei /etc/chromium.d/pepperflash:

if [ -f $flashso ]<br />then
    flashversion=`strings $flashso 2> /dev/null | grep LNX | cut -d ' ' -f 2 | sed -e "s/,/./g"`
    CHROMIUM_FLAGS="$CHROMIUM_FLAGS --ppapi-flash-path=$flashso --ppapi-flash-version=$flashversion"
fi;

Einen Kommentar schreiben

Diese Website benutzt Cookies um anonyme Nutzungsstatistiken zu erstellen. Durch das besuchen dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …