25. August 1999

Beta1 veröffentlicht.

23. November 1999

Beta5 released um die neuen Features in Genesis3D 1.1 (welche in Wahrheit Version 1.20 ist, wir verstehen das Nummerierungssystem von Eclipse nicht so ganz). Die in G3D 1.1 enthaltene dll besitzt dieselben Exportprobleme wie die vorherige (siehe hierzu auch Anmerkungen zu Beta 4).
Andras Ivics hat die Bugs in der Genesis.dll behoben.
Bugfix: typo in geBitmap_SetFormatMin.

30. August 1999

Die Mailingliste wurde bei Onelist.com (mittlerweile übernommen von yahoo.com) eingerichtet.
Diese Liste wurde die Hauptanlaufstelle für alle Genesis For Delphi relevanten Diskussionen.
Probleme, Fragen und Bugreports wurden dort diskutiert. Ankündigungen neuer Versionen wurden ebenfalls dort publiziert.

1. September 1999

Beta 2 wurde veröffentlicht.
Neuerungen sind die Unterstützung von geEngine_printf und en paar kleinere bugfixes.
Ein Delphi port des Programms GPreview ist als Beispiel wie man G4D verwendet ebenfalls enthalten.
Als kleiner Bonus liegen noch ein paar Notizen von Niels bei, in welchen er Tips gibt und seine Erfahrungen beschreibt.

20. Oktober 1999

Niels veröffentlichte Chaser in der Version 1, was ein kleines Demo Spiel war, welches er schrieb um sich selbst Genesis3D beizubringen.
Da viele, wenn nicht die Meissten Fragen, welche auf der Mailingliste gestellt wurden, mit dieser Demo beantwortet wurden, entschied er sich es zu veröffentlichen.
Chaser beinhaltet eine chase-cam (Wer hätt's gedacht), Schwerkraft, Rampen hinauflaufen, Treppen steigen, automatisch öffnende und schließende Türen und das einlesen der Entities aus einer .bsp Datei.

Gleichzeitig erschien Beta 3 der G4D Units, welche ein paar kleinere Bugs in Datenstrukturen behebt. Weiterhin wurden Compiler Fehler in Delphi 3 behoben.

8. November 1999

Dominique Louis richtete einen mirror der Genesis For Delphi Seiten ein (mittlerweile down), da SoftOrange.com technische Schwierigkeiten hatte. SoftOrange.com blieb jedoch die offizielle Seite.

9. November 1999

Dominique Louis von SavageSoftware führte ein interview mit Niels welches er auf seiner Website veröffentlichte.(mittlerweile down)

14. November 1999.

Beta4 released!
Benötigt Version 1.16 des Genesis3D SDK.
Major bugfixes:
Einige Teile der Engine waren durch G4D nicht verwendbar da sie, wie wir herausfanden, einfach nicht exportiert wurden. Niels kontaktierte Mike Sandige von Eclipse (jetzt WildTagent) und er bestätigte dass dies in der Tat ein Bug sei. Andras Ivics fixte die Bugs in den Genesis3D C-headers und compilierte die Genesis.dll erneut.
Das Ergebnis ist beta4!

28. Dezember 2000

Niels hörte mit G4D auf und CyberSpectrum übernahm das hosting von G4D.

Beta 6 ist erschienen (Neuerungen: komprimierte vfs und actor alpha).

Diese Website benutzt Cookies um anonyme Nutzungsstatistiken zu erstellen. Durch das besuchen dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …