...alles begann in den frühen 1990er Jahren.

Christian SchifflerErste Erfahrungen wurden auf einem C64 gesammelt, wobei nach anfänglichen Spielereien direkt mit der Programmierung begonnen wurde.

Anfang 1992 kam dann der erste Schneider PC (286 mit 5Mhz) hinzu. Nach einigen Gehversuchen und Experimenten mit gwbasic, QBasic, basica und etlichen anderen BASIC Dialekten entdeckte ich endlich Turbo Pascal als Programmiersprache. Hier erfasste mich das "Virus" bzw. der Drang zu programmieren vollkommen. Der spätere Berufswunsch war geboren.

Im Laufe der Zeit erwarb ich umfassende Kenntnisse in anderen Programmier- und Scriptsprachen.

Immer neue Technologien kamen mit den Jahren auf. So z.B. das World Wide Web und die ersten Homepages, wodurch ich dann auch umfassende Kenntnisse der Auszeichnungssprache HTML und der Scriptsprache Javascript erworben konnte.

1996 erfolgte in Sachen Programmierung der große Umstieg von Borland Turbo Pascal 7.0 auf Borland Delphi, da die Entwicklung unter DOS nicht mehr zeitgemäß war und somit eine Windows Enwicklungsoberfläche her musste. Vorherige - kurze - Gehversuche in Microsoft Visual Basic wurden schnell als unfruchtbar verworfen, da dort beim Weitergeben einer Anwendung endlos viele OCX Dateien mitgeliefert werden mussten und Delphi einfach sehr "schlanken" Binärcode erzeugte.

Der Delphi-Entwicklung bin bis heute treu und engagiere mich nebenbei im Projekt JEDI, unter anderem für Bugfixes in der JVCL hauptsächlich jedoch im Jedi VCS Projekt. Wobei ich zugunsten der Portabilität und Plattformunabhängigkeit auch ein Auge auf Free Pascal und Lazarus geworfen habe.

1999 begann die Entwicklung an G4D mit Niels Vanspauwen. Die hieraus entstandenen Sourcen sind weiterhin über meine Homepage zu beziehen (siehe hierzu die Seiten des G4D Projekts).

Im Bereiche der Webentwicklung bin ich seit Aufkommen von PHP3 aktiv dabei und habe etliche Projekte realisiert.

Seit 2009 bin ich aktiver Contao (ehem. TYPOlight) Entwickler und habe einige Extensions veröffentlicht, darunter der "Catalog", welcher als Gemeinschaftsprojekt mit John Brand und Martin Komara begann inzwischen jedoch von mir allein weiterentwickelt und gepflegt wird.

Diese Website benutzt Cookies um anonyme Nutzungsstatistiken zu erstellen. Durch das besuchen dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …